/ Februar 4, 2019

Anbindung des Südharzes an die Kreisstadt über das Streckennetz der Harzer Schmalspurbahn

Der Landkreis Nordhausen verfolgt seit mehreren Jahren die Zielsetzung, die Attraktivität des ÖPNV zu erhöhen und damit die Nutzerzahlen zu steigern. Gleichzeitig sollen die Schadstoffemissionen, die der ÖPNV verursacht, reduziert werden, um einen wirksamen Beitrag zum Umweltschutz, zur Luftreinhaltung und Lärmminderung sowie zur Verkehrssicherheit zu leisten.

In diesem Zusammenhang erhielten die Verkehrsbetriebe Nordhausen GmbH Anfang 2019 einen Fördermittelbescheid in Höhe von rund 5 Mio. € vom Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie, um die Elektromobilität im ÖPNV im gesamten Landkreises Nordhausen zu etablieren. Teil des Fördermittelbescheides ist auch die Errichtung einer Zwischenladestation in Harztor, OT Niedersachswerfen, die den ersten Baustein für eine bessere Anbindung von Harztor und Ellrich mit Elektrobussen an die Kreisstadt Nordhausen ermöglicht.

Share this Post